×

Nachricht

Cookie Warnung

Diese Internetseite verwendet Cookies und Software zur Analyse von Besucherdaten (Google Analytics). Durch das Verwenden unserer Internetseite, bestätigen Sie, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern dürfen. Sollten Sie mit der Erhebung von Analysedaten nicht einverstanden sein, können Sie nach dem Akzeptieren von Cookies am Ende der Seite die Analyse deaktivieren.

Datenschutzerklärung aufrufen

Sie haben Cookies abgelehnt.
Griesknoedel_mit_Olivenfuelle.jpg

Landküche mit Claudia Fenzel

(Film Griesknödel mit Olivenfülle zu Grillgemüse)

 

                          (Film: Bayerischer Rundfunk/ Wir in Bayern)

 

Grießknödel mit Olivenfülle zu Grillgemüse und Tomaten-Kräutersalsa? 

 

Das Menü aus meiner ersten "Wir in Bayern"-Sendung am 2.10.14. 

 

(Bild re: BR/ Wir in Bayern)

 

Grießknödel kannte ich noch von früher, aber da fand ich sie immer ein wenig fad. Als ich sie nun wiederentdeckte kombiniert mit Olivenfülle wurde ich neugierig. Aber nachdem Grieß ein wenig süßlich schmeckt, fehlte aus meiner Sicht die Säure dazu, die uns die Tomatensalsa hervorragend liefert. Mit einem Grillgemüse dazu, das am besten auch noch Tomaten enthält ein tolles Gericht!

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Rezept für 4 Personen

 

Grießknödel

 

Zutaten

500 ml Milch

80 g Butter

170 g Hartweizengrieß

3 Eier

20 g Petersilie, fein geschnitten

2 EL Olivenöl

1 EL Kürbiskernöl

2 Scheiben Schwarzbrot, entrindet, in Würfel geschnitten

1 EL Kürbiskerne, gehackt

2 Zweige Thymian, Blätter gezupft

10 schwarze Oliven, in feine Ringe geschnitten

Salz zum Würzen

 

Zubereitung

Milch mit Butter und einem ¾ TL Salz aufkochen. Grieß zügig einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Es soll ein fester Grießbrei entstehen. Petersilie unterrühren und den Brei in einer Schüssel etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit einen Topf mit Salzwasser erhitzen. Für die Knödelfülle Olivenöl erhitzen, die Brotwürfel darin anbraten. Dann die Kürbiskerne zugeben und mitrösten und zuletzt Olivenringe, Thymian und Kürbiskernöl unterrühren. Die Fülle abkühlen lassen. In die lauwarme Grießmasse drei Eier unterrühren und aus dem sehr weichen Teig mit nassen Händen 8 Knödel formen. Dabei jeden Knödel mit einem Esslöffel Oliven-Brot-Masse füllen. Die Knödel in kochendes Wasser gleiten und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Das Wasser soll dabei nur noch ganz leicht köcheln.

 

Tipp

Aus der Grießknödelmasse kann man auch prima Nockerl machen. Ganz klein geformte Knödelchen eignen sich auch hervorragend als Suppeneinlage. Wer keine Oliven mag, füllt die Knödel nur mit Brotwürfeln.

 

Tomaten-Kräuter-Salsa

 

Zutaten

400 g reife Fleischtomaten, entkernt, in feine Würfel geschnitten

60 g Zwiebeln, in feine Würfel geschnitten

1 Zehe Knoblauch, in feine Würfel geschnitten

60 g Kräuter (Basilikum, Majoran, Rucola, Liebstöckel), fein geschnitten

½ Chilischote, entkernt, in feine Würfel geschnitten

1 Zitrone

130 g Olivenöl

1 EL Balsamico

½ TL Salz

1 TL Zucker

 

Zubereitung

Von der Zitrone etwas Schale abreiben und sie dann auspressen. Alle Zutaten vermischen, mit dem Olivenöl, Essig, Salz und Zucker abschmecken und die Salsa durchziehen lassen.

 

Tipp

Falls Salsa übrig geblieben ist, einfach in ein Schraubglas füllen und mit zwei Esslöffeln Olivenöl bedecken. Sie hält sich bis zu zwei Wochen frisch und eignet sich hervorragend als Grillsoße, Marinade zu kaltem Fleischaufschnitt oder als Brotaufstrich.

 

 

Grillgemüse

 

Zutaten

500 g Cocktailtomaten

400 g Champignons

400 g Zucchini, in große Stifte geschnitten

300 g Zwiebeln, geachtelt

1 gelbe Paprikaschote, gewaschen, in breite Streifen geschnitten

1 rote Paprikaschote, gewaschen, in breite Streifen geschnitten

2 Karotten, in feine Stifte geschnitten

2 Zehen Knoblauch

80 g frische Kräuter, je nach Wahl z. B. Oregano, Thymian, Salbei und Petersilie, fein geschnitten

120 ml Bratöl

1-2 TL Gemüsebrühe

½ TL Salz

Pfeffer zum Würzen

 

Zubereitung

Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Gemüse in eine große Schüssel geben. Knoblauch, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Öl mit dem Pürierstab kurz mixen und die fein geschnittenen Kräuter unterrühren. Gemüse mit dem Kräuteröl mischen, auf ein tiefes Backblech verteilen und im Ofen 20 Minuten garen.  

 

Tipp

Die angegebenen Gemüse können in der Menge und Art natürlich jederzeit variiert werden!

 

Anrichten

Grillgemüse mittig auf den Tellern verteilen. Jeweils einen Grießknödel daraufsetzen und etwas aufreißen, damit die Fülle sichtbar wird. Mit der Tomatensalsa und frischen Kräutern garnieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!

 

> zum Download: herunterladen & ausdrucken

"Claudias Landküche" im Bayer. Rundfunk

Claudias Landküche im Bayerischen Rundfunk
Seit dem 2.10.14 hat "Wir in Bayern" mit Claudia eine neue Köchin in der Sendung. Etwa alle 4 Wochen wird sie 12 min. bei uns auf dem Hof neue, spannende Gerichte präsentieren. 

> hier Sendungen und Rezepte ansehen