×

Nachricht

Cookie Warnung

Diese Internetseite verwendet Cookies und Software zur Analyse von Besucherdaten (Google Analytics). Durch das Verwenden unserer Internetseite, bestätigen Sie, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern dürfen. Sollten Sie mit der Erhebung von Analysedaten nicht einverstanden sein, können Sie nach dem Akzeptieren von Cookies am Ende der Seite die Analyse deaktivieren.

Datenschutzerklärung aufrufen

Sie haben Cookies abgelehnt.
Gruenkern-Wirsing-Wickerl-Baerlauchsosse_354px.jpg

Landküche mit Claudia Fenzel

(Film Grünkern-Wirsing-Wickerl mit Bärlauchsoße)

 

                          (Film: Bayerischer Rundfunk/ Wir in Bayern)

 

Grünkern-Wirsing-Wickerl mit Bärlauchsoße

(Das Menü aus meiner "Wir in Bayern"-Sendung am 24.03.2017.)

 

Rezept für 4 Personen

 

Grünkern-Wirsing-Wickerl

  • 8-10 große Wirsingblätter
  • 200 g Grünkernschrot (Körner kurz im Mixer schroten, alternativ gehen auch Dinkelkörner)
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 70 g Karotten, geraspelt
  • 70 g Sellerie, geraspelt
  • 80 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 100 g Schafskäse, fein gewürfelt
  • 2 EL frische Kräuter (Petersilie, Liebstöckel, Majoran, Thymian etc.), fein gehackt
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer, Muskatnuss

 

Zubereitung

Grünkernschrot in die kochende Gemüsebrühe geben, aufkochen, ca. eine halbe Stunde quellen und dann etwas abkühlen lassen. Wirsingblätter blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken. Die Zwiebeln in der heißen Butter gut anbraten und dann Sellerie und Karotten mit andünsten. Gemüse, Eier, Semmelbrösel, Kräuter und Schafskäse zum Grünkern geben und gut verrühren. Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Wirsingblätter mit der Grünkernmasse füllen, aufrollen und dann in eine gefettete Auflaufform schichten. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 160 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen. Eventuell etwas Wasser zugießen und die Rouladen mit Butter bestreichen.

 

Tipp
Die Grünkern-Gemüsemasse eignet sich auch für vegetarische Bratlinge oder zum Füllen verschiedenster Sommergemüse. Den Schafskäse können Sie durch jeden anderen Käse ersetzten bzw. auch ersatzlos weglassen.

Bärlauchsoße

  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL Mehl
  • 140 g Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Bärlauch, gehackt oder Bärlauch-Pesto

Zubereitung
Zwiebeln in Butter andünsten und mit dem Mehl bestauben. Gemüsebrühe zugießen und kurz aufkochen lassen. Dann die Sahne zugeben, wieder durchkochen lassen und abschmecken. Erst ganz zum Schluss den Bärlauch zugeben und die Soße kurz mit dem Stabmixer aufschlagen.

 

Tipp
Den Bärlauch können Sie auch durch Thymian, Basilikum, Majoran, Schnittlauch etc. ersetzen. Die Soße ist ein richtiges Allroundtalent. Sie passt zu Fisch, zu kurzgebratenem Fleisch und zu Pasta.

Karottengemüse

  • 800 g Karotten, geschält, in schräge Scheiben geschnitten
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung
Karottenscheiben in heißer Butter andünsten und mit Zucker bestäuben. Brühe zugießen, bissfest garen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp
Natürlich passt auch jedes andere Gemüse zu dem Gericht.

Anrichten
Grünkern-Wickerl durchschneiden und auf dem Karottengemüse anrichten. Mit der Bärlauchsoße beträufeln und die restliche Soße dann separat dazu reichen. Eventuell mit frischen Kräutern oder Gänseblümchen dekorieren.

 

Tipp
Sehr gut schmecken zu diesem Gericht Salzkartoffeln.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!

 

> zum Download: herunterladen & ausdrucken

"Claudias Landküche" im Bayer. Rundfunk

Claudias Landküche im Bayerischen Rundfunk
Seit dem 2.10.14 hat "Wir in Bayern" mit Claudia eine neue Köchin in der Sendung. Etwa alle 4 Wochen wird sie 12 min. bei uns auf dem Hof neue, spannende Gerichte präsentieren. 

> hier Sendungen und Rezepte ansehen