×

Nachricht

Cookie Warnung

Diese Internetseite verwendet Cookies und Software zur Analyse von Besucherdaten (Google Analytics). Durch das Verwenden unserer Internetseite, bestätigen Sie, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern dürfen. Sollten Sie mit der Erhebung von Analysedaten nicht einverstanden sein, können Sie nach dem Akzeptieren von Cookies am Ende der Seite die Analyse deaktivieren.

Datenschutzerklärung aufrufen

Sie haben Cookies abgelehnt.
kartoffelmaultaschen_claudia-fenzel_wir-in-bayern_354px.jpg

Landküche mit Claudia Fenzel

(Film Kartoffelmaultaschen mit Bratenfülle von Claudia Fenzel)

 

                          (Film: Bayerischer Rundfunk/ Wir in Bayern)

 

Kartoffelmaultaschen mit Bratenfülle

(Das Menü aus meiner "Wir in Bayern"-Sendung am 10.10.2016.)

 

Rezept für 4 Personen

 

Kartoffelmaultaschen

 

  • 500 g Kartoffeln, gekocht, geschält (am besten mehligkochende)
  • 3 Eier
  • 100 g Stärkemehl
  • ca. 300 g Mehl
  • 100 g Bratenreste, z. B. Schweinebraten, Rinderbraten, gekochtes Rindfleisch etc.
  • ½ kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • ½ Paprika, rot, fein gewürfelt
  • 3-4 Champignons, fein gewürfelt
  • Kräuter, fein gehackt
  • 2 EL Bratensoße (falls vorhanden)
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Öl oder Butterschmalz zum Anbraten

 

Zubereitung

Kartoffeln durch die Presse drücken und mit 1 TL Salz, Eiern, Stärkemehl und einem Großteil des Mehls (die Menge variiert je nach Kartoffelsorte) zu einem geschmeidigen Teig kneten. Für die Fülle Zwiebeln in Öl andünsten, dann Paprika, Fleisch und Champignons zugeben und kurz mitdünsten. Die Fülle mit Kräutern, Bratensoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffelteig auf einer bemehlten Fläche 2 mm dünn ausrollen. Mit einem großen Ausstecher oder einer kleinen Schüssel 8-10 Kreise mit einem Durchmesser von ca. 10-13 cm ausstechen. Die Fülle auf den Kreisen verteilen, diese zu Halbmonden zusammenklappen und an den Rändern gut festdrücken. Die Kartoffelmaultaschen dann langsam in heißem Öl von beiden Seiten anbraten und warmstellen.

 

Tipp:
Die Teigtaschen können gut eingefroren werden. Als Fülle eignen sich auch verschiedenste Gemüse wie Zucchini, Kürbis, Spinat, aber auch Käse oder Schinken..

 

Gemüsespaghetti

 

  • 2 große Karotten
  • 2 kleine Zucchini
  • ca. 50-100 ml Gemüsebrühe
  • Lauchzwiebeln oder frische Kräuter, fein geschnitten
  • etwas Butter zum Braten
  • 1 EL Crème fraîche

 

Zubereitung
Karotten und Zucchini mit einem Spiralschneider zu Gemüsespaghetti schneiden. Als erstes die Karotten in etwas Butter andünsten, dann ganz wenig Brühe zugießen und die Karotten bissfest dünsten. Dann Zucchini zugeben und diese nur noch ganz kurz mitdünsten lassen. Kräuter oder Lauchzwiebeln unterheben und das Ganze mit Crème fraîche abschmecken.

 

 

 

Anrichten
Die Gemüsespaghetti in einem Nest auf dem Teller anrichten und zwei Maultaschen seitlich anlegen. Mit Kräutern und Blüten garnieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!

 

> zum Download: herunterladen & ausdrucken

"Claudias Landküche" im Bayer. Rundfunk

Claudias Landküche im Bayerischen Rundfunk
Seit dem 2.10.14 hat "Wir in Bayern" mit Claudia eine neue Köchin in der Sendung. Etwa alle 4 Wochen wird sie 12 min. bei uns auf dem Hof neue, spannende Gerichte präsentieren. 

> hier Sendungen und Rezepte ansehen