×

Nachricht

Cookie Warnung

Diese Internetseite verwendet Cookies und Software zur Analyse von Besucherdaten (Google Analytics). Durch das Verwenden unserer Internetseite, bestätigen Sie, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern dürfen. Sollten Sie mit der Erhebung von Analysedaten nicht einverstanden sein, können Sie nach dem Akzeptieren von Cookies am Ende der Seite die Analyse deaktivieren.

Datenschutzerklärung aufrufen

Sie haben Cookies abgelehnt.
Mozarellabraten_Claudia_Fenzel_Wir_in_Bayern_354px.jpg
 

Mozzarellabraten

(Das Menü aus meiner "Wir in Bayern"-Sendung am 30.11.2016.)

 

Rezept für 4 Personen

 

Mozzarellabraten

  • 1,2 bis 1,5 kg Schweinerücken ohne Knochen
  • 200 g Mozzarella, in kleine Würfel geschnitten
  • 200 g Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Bd. Basilikum, fein geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, Haut entfernt, fein geschnitten
  • Salz, Pfeffer, evtl. Kräutersalz zum Würzen

 

Zubereitung

In den Schweinerücken in jeweils einem Zentimeter Abstand große Taschen schneiden und das Fleisch von allen Seiten gut mit Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella, Tomaten, Basilikum und Knoblauch vermischen und gut abschmecken. Die Fleischtaschen mit der Masse füllen und den Braten in einer Auflaufform ca. 1-1½ Stunden lang im Ofen bei 150 Grad sanft garen, bei Kerntemperatur 68-70 Grad.

 

Tipp
Mit der restlichen Fülle kann man z. B. Schwarzbrot oder Gemüse überbacken. Der Braten kann bei 70 Grad längere Zeit warmgestellt werden und eignet sich auch als kalter Braten.

Tomatensoße

  • 150 g Zwiebeln, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 150 g Karotten, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 4 Stangen Staudensellerie, in feine Würfel geschnitten
  • 1 TL Zucker
  • 400 g Tomaten, in feine Würfel geschnitten
  • Gartenkräuter (Petersilie, Liebstöckel, Majoran, Oregano)
  • 150 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Butter zum Andünsten

Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch in Butter andünsten, dann Sellerie und Karotten mitdünsten. Zucker zugeben, etwas karamellisieren lassen und erst dann Tomaten zugeben und anschwitzen. Alles mit Weißwein ablöschen, diesen einköcheln lassen und anschließend die Brühe angießen. Die Soße eine halbe Stunde köcheln lassen und dann mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es gerne sämiger mag, kann sie auch noch ein wenig pürieren.

 

Tipp
Die Soße kann kochend heiß in Gläser abgefüllt werden und hält sich dann im Kühlschrank mehrere Wochen.

Bandnudeln

  • 500 g Bandnudeln
  • 1 großes Stück Butter

Zubereitung
Bandnudeln nach Packungsanweisung kochen und abschrecken. Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen und die Nudeln kurz darin schwenken.

Zitronenparmesan

  • 150 g Parmesan
  • Schale von einer Zitrone

Tipp
Gibt vielen Pasta-Gerichten den ganz besonderen Kick! 

Anrichten
Fleisch in Scheiben schneiden, so dass im Anschnitt die Fülle zu sehen ist und mit der Tomatensoße und den Bandnudeln auf einem Teller anrichten. Mit frischem Basilikum und Zitronenparmesan garnieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!

 

> zum Download: herunterladen & ausdrucken

"Claudias Landküche" im Bayer. Rundfunk

Claudias Landküche im Bayerischen Rundfunk
Seit dem 2.10.14 hat "Wir in Bayern" mit Claudia eine neue Köchin in der Sendung. Etwa alle 4 Wochen wird sie 12 min. bei uns auf dem Hof neue, spannende Gerichte präsentieren. 

> hier Sendungen und Rezepte ansehen